ROTER GINSENG-Hilfe bei Müdigkeit und Schwächegefühl!

Der Rote Ginseng war mir bis vor kurzem noch recht unbekannt. Klar habe ich schonmal von ihm gehört, doch für was ich ihn anwende oder wie?! Das war mir nicht bekannt.. Doch durch meine Weiterbildung zur Phyto PTA habe ich sehr interessante Dinge über den roten Ginseng erfahren. Die ich natürlich direkt im Selbsttest mal ausprobiert habe.

 

Der Rote Ginseng ist ein Tonikum zur Stärkung bei Schwäche- und Müdigkeitsgefühl. Dies kann ich nur bestätigen, auch wenn es mindestens 2 Wochen genommen werden soll, bevor die volle Wirkung eintritt, habe ich schon nach einigen Tagen eine leichte Besserung gemerkt.

Der Ginseng hat einen positiven Effekt auf die Modulierung der Kortisonausschüttung.

Außerdem wirkt Ginseng adaptogen und immunstimulierend. Die Stimulation wirkt auch auf die Cholesterinbiosynthese, Lebertätigkeit und Proteinsynthese. Es wirkt antioxidativ und die körperliche Leistungsfähigkeit wird erhöht.

 

Neben dem roten Ginseng gibt es noch einen weißen Ginseng. Allerdings ist der rote Ginseng effektiver da er ganz sanft mit heißem Wasserdampf behandelt wird. Im Gegensatz zum weißen der mit Schwefeldioxid gebleicht wird.

Ginseng

                                                                                             Quelle: Apotheken-Umschau

Die Tagesdosierung entspricht 1g Ginseng. Dies entspricht ca. 3-4 Kapseln, je nach Präparat.

Nach 3 Monaten Einnahme sollte allerdings eine Pause eingelegt werden.

Ich habe das Präparat Roter Ginseng Gintec genommen. Davon habe ich jeden morgen direkt nach dem Aufstehen 3 Kapseln genommen. Wichtig ist es auch die Kapseln noch vor dem Frühstück zu nehmen.

Ich hoffe der Beitrag war hilfreich und ihr konntet mit den Informationen was anfangen.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s