Naturkosmetik #2 – DIY 2 Phasen – Haarkur

Ich liebe es meine Kosmetik selber herzustellen,  könnte vielleicht auch mit meinem Beruf zusammenhängen. Ich bin PTA und kenne mich gut aus mit der Herstellung von Cremes, Salben etc. Und da die meisten Industriell hergestellten Haarkuren ziemlich viele Inhaltsstoffe, unteranderem auch Konservierungsstoffe enthalten, wollte ich mal eine selbst hergestellte Haarkur austesten. Ich habe mich für eine 2 Phasen-Haarkur entschieden.  

Ich habe mir vor einiger Zeit ein Buch über Vegane Kosmetik zugelegt. „Vegane Kosmetik, Natürliche Pflege- & Beautyprodukte selbst gemacht“.Hier

Dort war auch ein Rezept über diese 2 Phasen-Haarkur drin, allerdings habe ich die Rezeptur etwas abgewandelt. Nun zu der Zubereitung der Haarkur.

Man benötigt:

  • 10ml Olivenöl
  • 35ml Rizinusöl
  • 50ml abgekochtes Wasser
  • 6-10 Tropfen eines ätherischen Öles.

Nun zu der Zubereitung:

  • Wasser abkochen und abkühlen lassen.
  • Beide Öle einzeln abmessen und in eine Flasche mit Pumpzerstäuber – Aufsatz geben.
  • Dann das abgekühlte Wasser in die Flasche geben.
  • Das Ätherische Öl dazu geben, den Verschluss drauf schrauben und gut schütteln.

Ich habe, wie im Buch, auf einen Emulgator verzichtet, da man vor der Anwendung die Flasche einfach kräftig schütteln kann und dann sind die beiden Phasen für kurze Zeit verbunden. Dann einfach die Kur in das nasse aufsprühen und mit einem Handtuch die Haare einwickeln. Nach 20 Minuten ausspülen. Kann auch über Nacht als Intensivkur angewendet werden.Es kann aber auch als Leave-In Pflege zur besseren Kämmbarkeit genutzt werden. Hier kann einfach weniger von der Kur ins Haar gesprüht werden.

Das ätherische Öl sollte ein 100% naturreines Öl sein, um sicher zugehen am besten in der Apotheke kaufen. Um die Haare zum glänzen zu bringen, kann ein Lavendelöl verwendet werden. Ich habe mich für ein Zitronenöl entschieden, da ich die frische sehr mag.

Achtung: Ätherische Öle können Hautreizungen hervorrufen und sollten nicht unverdünnt angewendet werden. Um mögliche Allergien auszuschließen kann 1 Tr. Ätherisches Öl auf 1 EL Öl (z.B. Rizinusöl oder Olivenöl) gegeben werden. Das Ölgemisch in die Armbeuge geben, tritt innerhalb von 24 Stunden keine Allergische Reaktion auf kann das Öl angewendet werden.

Mein Fazit: Ich finde die Haarkur sehr angenehm. Ich nutze sie bevor ich meine Haare föhne oder eben aus dem Handtuch hole und Lufttrocknen lasse. Ich spüle meine Haare danach nicht mehr aus, was meine Haare aber nicht fettig macht. Sie fühlen sich sehr weich an auch und vor allem nach dem föhnen. Auch sind meine Haare  1-2 Tage nach der Haarwäsche immer noch weich. Also die Haarkur ist für wenig Geld und wenig Aufwand sehr gut nach zu machen. Sie ist vegan und enthält nur natürliche Inhaltsstoffe! Ich bin begeistert von der Haarkur, mal schauen was ich als nächstes austesten werde.

Falls ihr die 2 Phasen-Haarkur nach macht, würde ich mich sehr über einen Kommentar mit euren Erfahrungen freuen!

Ich wünsche euch nun viel Spaß beim nach machen.

Hanna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s